Die Keynote des ersten Tages sind vorbei. Wir haben die Highlights für euch zusammengefasst. Beitrag wird in den nächsten Tagen weiter ergänzt.

Bots, Bots, Bots, Cortana


Wie schon bei Facebook sind auch bei Microsoft Bots ein großes Thema. Allerdings nicht nur im eigenen „Messenger“ (Skype), sondern man möchte die Plattform für alle Arten von Bots werden. Dafür wurde das Bot Framework entwickelt. Einerseits hilft es bestehende Bots mit mehr Diensten zu integrieren (Bot Connector) und anderseits neue Bots zu entwickeln (Bot SDK in C# und Node.js) und diese zu vermarkten (Bot Directory). Derzeit werden als Channels Mail, GroupMe, Skype, SMS, Telegram und Webchat unterstützt.

Linux Subsystem in Windows 10

Die vielleicht größte Überraschung. In Zukunft wird es möglich sein Linux-Binaries, wie etwa bash, nativ in Windows 10 laufen zu lassen. Man kann es sich ein bisschen wie Wine in die andere Richtung vorstellen.

Inking Apps

Es wird einfacher Programme zu entwickeln, die Stifte unterstützen. Wie es etwa aussehen kann wurde anhand von PowerPoint (mit Liniealen) und Word (Wörter löschen durch durchstreichen) gezeigt.

Jede Xbox One als Entwicklungsgerät

Revolutionär für die Konsolenbranche. Entwickler können eine normale Xbox One als Entwicklergerät nutzen und direkt aus Visual Studio Code auf die Xbox deployen.

Universal Windows Plattform, DirectX 12 und HoloLens

Keine großen Neuigkeiten, aber dennoch wichtige Rollen. UWP kommt endlich auf die Xbox, unterstützt Multi GPU Setups, HoloLens DevKits werden ab heute verschickt und Nasa hat einen Teil seiner HoloLens App in den App Store gepackt.